Toffifee-Schach-Torte


schokoladig frisch mit überraschung

 

So ein Schachmuster versteckt in einer simplen Torte ist doch eine schöne Überraschung oder? Und es ist gar nicht schwierig ein Schachmuster hinzukriegen. Es stimmt schon, dass es eine kleine Maßarbeit ist, und ein Lineal oder Zollstock gebraucht wird. Aber das Ergebnis ist einfach besonders.

 

 

Das Sagenhafte an der Torte: sie ist nicht zu trocken. Oft werden Torten mit einem Schachmuster nur mit Tortenböden auf einander gestapelt mit einer sehr dünnen Creme dazwischen, aber das ist dann viel zu trocken und schmeckt unspektakulär. Da mir gerade der Geschmack besonders wichtig ist, muss eine Torte ausgewogen frisch, saftig, lecker und nicht zu süß schmecken. Denn wenn eine Torte nicht schmeckt erfüllt sie nicht ihren Sinn. 

Bei der Toffifee-Schach-Torte ist eine leckere Sahne-Quark-Creme mit Toffifeestückchen und ein saftiger Schokoteig auf einem knusprigen Mürbeteig. Eine bessere Kombination gibt es wohl kaum.

 


 

DAS SCHACHMUSTER: Um so ein Schachmuster hinzukriegen muss man erst einmal die Höhe des Schokoteiges messen. Der Teig muss zu erst auf eine komplett gerade Oberfläche zugeschnitten werden. Danach abgemessen werden und wenn der Teig zum Beispiel 6cm hoch ist, kann der Teig einmal auf die Hälfte horizontal durchgeschnitten werden.

Da die jeweilige Höhe der zwei Tortenböden jetzt 3cm beträgt und man Quadrate beim Anschnitt sehen möchte, müssen die Höhe und die Breite der Quadrate gleich lang sein. Um diesen Schach-Look hinzukriegen schneiden man nun aus den Tortenböden Kreise aus. Die sollten eine Breite von 3cm haben. Somit hat man mehrere Kreise, die man mit der Creme nachher in eine Schachform bringen kann.

 

Zutaten

  • 260g Butter (80g, 180g) zimmerwarm
  • 355g Zucker (35g, 160g, 120g, 40g)
  • 310g Mehl (100g, 210g)
  • 2 Prisen Salz
  • 5 Eier (zimmerwarm)
  • 3 Pk. Vanillezucker
  • 250g zartbitter Kuvertüre (200g, 50g)
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 1400ml Schlagsahne (800ml, 600ml)
  • 4 Pk. Sahnesteif
  • 200g Quark
  • 300g Toffifee

Zubereitung

  1. Die 80g Butter, 35g Zucker, 100g Mehl und die Prise Salz alle zusammen in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät (Knethaken) oder einer sauberen Hand einen Teig daraus kneten. Der Teig kann in den Kühlschrank gestellt werden, damit das Verarbeiten nachher einfacher ist. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten und mit Mehl ausstreuen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit dem Springformrand ausstechen und auf 175°C Umluft ca. 5-10 Minuten backen.
  2. Die Eier in einer Schüssel mit dem Handrührgerät (Quirle) schaumig schlagen und die 160g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker und die Prise Salz vermischen und beim Schlagen in die Eiermasse einrieseln lassen und kurz weiter schlagen. 180g Butter mit der zartbitter Kuvertüre, am besten in Stücke geschnitten, über einem Wasserbad schmelzen. Diese Masse dann unter die Eiermasse geben und verrühren. Zuletzt die 210g Mehl mit dem Backpulver vermengen und unter die Masse heben. Den Schokoteig dann in die fertige Springform geben und bei 175°C Umluft ca. 25 Minuten backen.
  3. 800g Schlagsahne mit dem Handrührgerät (Quirle) aufschlagen und danach beim Schlagen die 2 Pk. Sahnesteif einrieseln lassen und die eine Pk. Vanillezucker einstreuen und steif schlagen. In einer weiteren Schüssel den Quark mit den 120g Zucker verrühren. Die Schlagsahne unter den Quark heben. 300g Toffifees zerhacken und 250g unter die Creme mischen.
  4. Für die Verzierungscreme 600g Schlagsahne kurz aufschlagen und beim Schlagen die 2 Pk. Sahnesteif einrieseln lassen, die eine Pk. Vanillezucker einstreuen und die 40g Zucker ebenfalls einstreuen und steif schlagen.

aufbau

 

Du hast ca. 4-5 Ringe von Tortenböden, das ganze 2x, da du den ganzen Tortenboden horizontal geschnitten hast.

Als erstes müssen die verbliebenen 50g zartbitter Kuvertüre geschmolzen werden und auf dem Mürbeteigboden verstrichen werden. Danach den größten Tortenbodenring auf den Mürbeteigboden setzen. Danach einen Ring freilassen und die nächst kleinere Größe nehmen usw.

Jetzt solltest Du jeweils zwischen den schokoladigen Tortenböde einen Freiraum haben. Da kommt jetzt die leckere Sahne-Quark-Creme mit den Toffifeestückchen rein. Mit Hilfe einer Spritztülle geht es natürlich einfacher. Die Creme sollte so hoch gefüllt sein, dass sie genau auf einer Höhe wie die Tortenböden ist. Die 1. Etage ist geschafft.

Jetzt sind ein paar Ringe übrig geblieben, diese kommen auf die Torte, mit jeweils den richtigen Abständen. Es werden jetzt mehr Freiräume sein und ganz außen muss auch Creme hin. Damit ist auch schon die 2. Etage geschafft. 

Die ersten beiden Schritte wiederholen sich jetzt.

Danach kommt die Verzierungscreme zum Einsatz. Diese einfach um und auf die Torte auftragen und dann mit der Rückseite eines Löffels kriegst du den Vintage-Look hin. Die 50g Toffifees in die Mitte der Torte geben. 

FERTIG!!