Fruchtige Wassermelonentorte


Fruchtig leicht und für jedermann

Nichts bleibt in der Küche einer Konditorin unversucht. Auch Wassermelonen bleiben keine normalen Früchte mehr, sondern werden zu Torten! 

 

Der Schein trübt, von außen sieht diese Torte völlig normal aus, wie eine fruchtige Sahnetorte. Doch darin versteckt sich etwas noch fruchtigeres: eine Wassermelone. Für heiße Sommertage und Geburtstage ist diese Torte wirklich perfekt und dazu noch gesund! Alle lieben Früchte, somit kann mit dieser Wassermelonentorte jeder Geschmack getroffen werden. Eine Frischkäse-Sahnecreme umhüllt die Wassermelone und sorgt für ein umwerfendes Aussehen.

Möchtest Du bei dieser Torte nur Früchte verwenden, ist das auch kein Problem und macht die Sache nur noch einfacher. Die Frischkäse-Sahnecreme weglassen und die pure Wassermelone nur mit Früchten kreativ verzieren! 

Für beide Varianten habe ich Fotos, Anleitungen und Rezepte dabei. Etwas herunterscrollen und schon ist alles da, was Dein Herz begehrt.

Zutaten

  • 1 große Wassermelone
  • 400ml Schlagsahne
  • 2 Pk Sahnesteif
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 200g Frischkäse
  • 40g Zucker
  • (evtl. 2 Blatt Gelatine)
  • Küchenrolle
  • 1/2 Mango
  • 2 Nektarinen
  • 1 Banane
  • 15 Weintrauben
  • Gehobelte Mandeln o.ä.

Zubereitung

  1. Je nachdem wie hoch die Torte sein soll, aus der Mitte der Wassermelone einen Zylinder ausschneiden. Meine Torte war ca. 15 cm hoch und hatte einen Durchmesser von 18 cm. Die Wassermelone horizontal auf ein Brett legen und an der breitesten Stelle 15 cm ausmessen. Rechts und links die Enden die über 15 cm hinausgehen mit dem Messer gerade abschneiden. Danach die Wassermelone senkrecht hinstellen und die Schale vorsichtig mit dem Messer entfernen. Die Schale nicht komplett senkrecht entfernen, sondern das Messer etwas schräg halten, sodass der untere Teil der Wassermelone breiter ist als der obere. Somit hält die Sahne besser.
  2. Die Schlagsahne mit einem Handrührgerät (Quirle) kurz auf höchster Stufe aufschlagen, dann beim Schlagen Sahnesteif und Vanillezucker hinzufügen und steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Zucker verrühren und die Schlagsahne vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Nach Bedarf zwei Blatt Gelatine nach Packungsanleitung hinzufügen. Ich habe die Gelatine bei dieser Torte nicht gebraucht. Die Creme kühl stellen.
  3. Die Wassermelone auf eine Tortenplatte oder Teller setzen und mit Küchenrolle gut abtupfen, dass nicht übermäßig Flüssigkeit an den Rändern der Wassermelone steht. Mit der Creme die Wassermelone umhüllen und weiter kühlen.
  4. Die Früchte wie auf dem Foto schneiden oder auch nach Belieben schneiden. Es können auch ganz andere Früchte verwendet werden. Mandeln eventuell kurz in der Pfanne anrösten. Früchte auf der Torte anrichten. Man kann auch Zahnstocher benutzen, damit die Früchte gut halten.

Hier die Variante der Wassermelonentorte ohne Frischkäse-Sahnecreme! Fruchtig, einfach und superlecker!

Für diese Torte kann man einfach die Creme weglassen und noch mehr Früchte schneiden und damit verzieren. Um die Bananenscheiben an den Rand der Torte anzubringen, habe ich Zahnstocher schräg in Banane und Wassermelone eingesteckt. Zusätzlich habe ich die Torte mit einer kleinen zweiten Etage gekrönt, indem ich mit einer runden Ausstechform einfach aus den Resten der Wassermelone einen Kreis ausgestochen habe. Birnenscheiben habe ich als Umrandung für die Nektarinen genutzt und sie dahinter gelegt.