Lemoncurd Schnitten


Vollmundiges süß-sauer

 

Süß-sauer fand ich schon immer ganz lecker. Man kennt es aus der asiatischen Küche und Lemoncurd ist eigentlich die süße Variante von süß-sauer. Einmal habe ich es irgendwo probiert und war direkt begeistert! Lemoncurd hat so einen authentisch zitronigen Geschmack und ist trotzdem vollmundig – die perfekte Kombination.

 


 

Wer meine Rezepte kennt, der weiß, dass ich meine Sahne-Frischkäse-Creme liebe und die oft in meinen Rezepten vorkommt. Deshalb auch hier. Auf dem zitronigen Rührteig gibt es eine leichte Sahne-Frischkäse-Creme und darauf das unglaubliche Lemoncurd!

 

 

Wieso Lemoncurd so vollmundig schmeckt? Die Eier und Butter machen es. Die Eier binden nicht nur die ganze Creme sondern geben einen richtig guten Geschmack und die Butter sowieso. Keine Angst bei den Eiern, dass diese nicht gebacken werden, im Topf werden sie genügend erhitzt, dass es keine Salmonellengefahr geben sollte. Zusätzlich bindet die Speisestärke auch das Lemoncurd, so dass es am Ende zu einer leckeren dickflüssigen Creme wird. Bei Speisestärke ist es total wichtig, dass es nicht trocken, zu heißen Flüssigkeiten gegeben wird. Es sollte immer aufgelöst werden und dann zu Flüssigkeiten gegeben werden, damit es keine Klümpchen gibt.

 

zutaten (backblech: 25-35 Stück)

  • 250g Butter für den Teig + 80g Butter für das Lemoncurd (Zimmertemperatur)
  • 250g Zucker für den Teig + 150g Zucker für das Lemoncurd + 40g Zucker für die Creme
  • 1 Pk. Vanillezucker + 1 Pk. Vanillezucker für die Creme
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier für den Teig + 4 Eier für das Lemoncurd (Zimmertemperatur)
  • 300g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • Abrieb von 3 Zitronen, jeweils 1x für Teig, Lemoncurd, Creme
  • 200ml Zitronensaft (4-5 Zitronen)
  • 30g Speisestärke
  • 250g Frischkäse für das Lemoncurd + 600g Frischkäse für die Creme 
  • 400ml Schlagsahne
  • 2 Pk. Sahnesteif
  • 4 Blätter Gelatine
  • Blaubeeren, Minze, Zitronenscheiben

 

 

zubereitung

  1. Teig: Die Butter mit dem Knethaken schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker und das Salz vermischen und beim Rühren auf die Butter rieseln lassen und kurz weiterrühren. Die Eier jeweils einzeln ca. eine Minute mit dem Knethaken in die Butter-Zucker-Masse rühren, bis es jeweils eine homogene Masse wird. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Teig heben und danach den Zitronenabrieb unterheben. Auf einem mit Backpapier belegten Blech, den Teig verteilen und ca. 15-20 Min. bei 160°C Umluft backen und abkühlen lassen
  2. Lemoncurd-Creme: 150ml des Zitronensaftes und den Zitronenabrieb in einem Topf erwärmen. Die restlichen 50ml mit dem Zucker, den Eiern und der Speisestärke vermengen und dazu geben. Das ganze sollte einmal aufkochen bis es dickflüssig wird und danach vom Topf nehmen und direkt umfüllen zum Abkühlen. Wenn es abgekühlt ist, das Lemoncurd löffelweise unter den Frischkäse heben und die Lemoncurd-Creme kühlen.

  3. Sahne-Frischkäse-Creme: Die Schlagsahne in einer fettfreien Schüssel mit Quirlen kurz aufschlagen und danach Sahnesteif und Vanillezucker hinzufügen und steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Zucker und Zitronenabrieb verrühren und die Gelatineblätter nach Packungsanleitung mit der Frischkäsecreme verrühren. Danach die Schlagsahne unterheben und kühlen. Etwas Creme zur Verzierung beiseite legen.

  4. Zum Schluss auf den Teig die Creme verteilen und darauf die Lemoncurd-Creme verstreichen. Kühlen, festwerden lassen und danach in kleine Schnittchen schneiden. Mit einer geschlossenen Sterntülle Creme auf die Mitte der Schnitten spritzen und mit Minze, Blaubeere und evtl Zitronenscheiben verzieren.