Nussecken


Das beste aus nüssen

 

Wer liebt nicht dieses nussige Gebäck? Der Klassiker jetzt noch feiner!

Als Grundlage dient ein sehr knuspriger Knetteigboden, das Rezept stammt aus Frankreich, das Königreich der Konditorei. Zwischen dem Boden und der Nussmischung kann man seine liebste Konfitüre auswählen, ich bevorzuge eine säuerliche Frucht, da sie einen guten Kontrast zu der Süße des Gebäcks gibt. Bei diesem Rezept habe ich es mit Aprikosenkonfitüre ausprobiert und ich war hellauf begeistert! Für Schoki-Fans sind die Nussecken natürlich auch etwas ganz schmackhaftes, doch wer eher auf die Schokolade verzichten möchte, kann dies gerne tun. Ohne Schoki schmecken die Ecken auch fabelhaft.

In Chile konnte ich einige Chilenen auch von diesem Gebäck begeistern. Nussecken zu backen ist eine relativ einfache Angelegenheit. Die Nussmischung muss auf dem Herd erhitzt werden und der Knetteigboden ausgrollt werden. Zuletzt wird mit zartbitter Kuvertüre das leckere Gebäck überzogen.

Gerade für Gäste ist es das perfekte Gebäck zum Nachmittagskaffee.

 


photos taken by Laura Naemi Richert

Zutaten

  • 220g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Pr. Salz

  • 130g Butter (zimmerwarm)

  • 90g Zucker

  • 1 Ei (zimmerwarm)

  • 5 EL Aprikosenkonfitüre

  • 200g gehobelte Haselnüsse

  • 100g gemahlene Mandeln

  • 100g Butter

  • 130g Zucker

  • 1 EL Honig

  • 1 Msp. Zimt

  • 200g zartbitter Kuvertüre

Zubereitung (25-30)

  1. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz, 130g Butter, 90 Zucker und das Ei mit der einer Hand oder dem Handrührgerät (Knethaken) verkneten. Wird der Teig mit der Hand verknetet, sollte die andere Hand die Schüssel festhalten. Der Teig sollte etwas weich und nicht klebrig sein. Für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit es mit dem Ausrollen einfacher ist. Den Teig auf ein 25 x 30 cm Blech ausrollen, er sollte ca. 1/2 cm hoch sein. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen.

  2.  Die Konfitüre leicht in der Mikrowelle erwärmen und auf den Teig streichen.

  3.  Haselnüsse und Mandeln in einer Schüssel miteinander vermischen. Butter in einem Topf zerlassen und den Zucker darin auflösen und über die Nussmischung geben, etwas einziehen lassen. Wenn die Nussmischung zu einer gebundenen Masse geworden ist, über der Konfitüre verteilen. Bei 160°C Umluft ca. 20-30 Minuten backen.

    Nach dem Abkühlen in Dreiecke schneiden (Tipp unten).

  4. Die zartbitter Kuvertüre schmelzen und die Ecken eintauchen oder kreativ die Nussecken verzieren.

!TIPP! 

Die Nussecken vorerst horizontal in Streifen schneiden. Danach diagonal schneiden, am Einfachsten ist es unten links anzufangen und aus dem ersten Streifen ein Dreieck zu schneiden danach parallele Streifen, sodass am linken Rand immer wieder Dreiecke entstehen. Als letzten Schritt wird die andere Diagonale geschnitten, am Ende solltet ihr ganz viele Nussecken haben.

!TIPP!

Kuvertüre richtig schmelzen mit Insider-Tipps und Anleitung unter der Kategorie "Backtipps".