Himbeertraum mit Baiser


Schnelles dessert aus 3 zutaten

 

Einfach. Kreativ. Innovativ. Diese drei Wörter habe ich letztens herausgefiltert zu meinem Leitsatz, dem ich nachgehen möchte. Coucou wird größer und ich investiere mehr und mehr Zeit und dabei brauche ich einen kleine Anleitung wofür Coucou steht. Weiterhin möchte ich herausfinden auf welche Bereiche ich mich spezialisieren möchte. Vielleicht werden es Hochzeitstorten oder ausgefallene Torten, ich weiß es nicht, aber wenn Du da ein Anliegen oder Feedback oder ganz einfach eine Idee mit mir teilen möchtest bin ich ganz froh darüber.

 

Einfach. Darunter steht das heutige Dessert. Einfache Zutaten mit einfachen Mitteln zu einem einfach leckerem Dessert. Der Himbeertraum ist wirklich sehr simpel und schnell zubereitet und gerade das ist das Schöne daran. Für unerwarteten Besuch oder ohne besonderen Anlass geht dieses Rezept ganz fix und schmeckt unglaublich gut!

Unter dem Wort einfach möchte ich auch darauf achten dass ich Zutaten verwende die einfach bekömmlich sind. Keine Zutaten die extra aus dem Internet bestellt werden müssen oder wo bestimmte Geschäfte aufgesucht werden müssen. Ich möchte mit Zutaten aus dem Supermarkt, die für jeden leicht zugänglich sind traumhafte Rezepte, Torten, Desserts etc zaubern.

 


 

Wenn Du vielleicht schon ungeduldig weitergescrollt hast und das Rezept angeschaut hast und dich wunderst dass eigentlich Zucker nicht zusätzlich hinzugefügt wird, ja dann kann ich ganz getrost sagen. Der Baiser ist genug Zucker für das Dessert! Die neutrale Schlagsahne mit dem süß-säuerlichen Geschmack der Himbeeren und die supersüßen Baiserstückchen machen das Dessert perfekt. Vor allem frisch aus dem Kühlschrank oder wenn die Beeren noch gefroren hinzugegeben wurden schmeckt der Himbeertraum am besten. Wenn Du die Sahne doch etwas gesüßt haben willst, können einfach zwei Packungen Vanillezucker diese Aufgabe übernehmen. Schmeckt auch super und diese zwei Packungen übersüßen den Himbeertraum keinesfalls.

 

Als ich ein Wochenende wieder Familienbesuch in Bielefeld gemacht habe, freut sich schon mein Vater riesig auf die süßen Sachen die ich dann zubereite. Und wenn es dann aufgetischt wird sieht das ganz so aus:

 

 

Dieses Foto habe ich sogar mit dem Handy aufgenommen! Ich bin manchmal echt erstaunt wie gut Handyfotos sein können. Übrigens hat mein kleiner Bruder hier als Handmodel gedient. Hat er fabelhaft gemacht. 

 

Ist Dir auch schon diese superschöne mintfarbene Form gesehen die ich für dieses Dessert benutzt habe? Mint ist einfach eine wunderschöne Farbe, kein Wunder das es deshalb auch meine Blogfarbe ist. Diese Form ist von dem schwedischen Hersteller Sagaform. Es ist eine ganz neue Kollektion die "Piccadilly" heißt und ich bin super begeistert! Endlich mal Formen die nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern auch super aussehen. Ich habe noch ein paar mehr und werde demnächst die Formen in den Backofen schieben. 

 

zutaten

  • 800ml Schlagsahne
  • 2 Pk Vanillezucker (optional)
  • 400g Baiser
  • 600g Himbeeren

zubereitung (8 portionen)

  1. Mit wenigen Zutaten braucht es auch keine lange Zubereitungserklärung. Die Schlagsahne mit oder ohne Vanillezucker mit einem Mixer (Quirle) steif schlagen. Den Baiser am besten noch in der Tüte mit einem Nudelholz verhauen, also ich meine verkleinern. 
  2. Eine schöne Schüssel auswählen, vielleicht die gleiche wie auf meinem Bild von Sagaform, und zuerst eine Hälfte der Schlagsahne darein geben. Darauf kommt die Hälfte des Baisers und die Hälfte der Himbeeren. Das ganze noch einmal und fertig ist das einfach, traumhafte und schnelle Dessert. Man kann auch noch ein paar Baiserstückchen übrig lassen und schön auf den Himbeeren anrichten.