Erdnussbutter Cookies


Amerikas liebling

Erdnüsse geröstet und gesalzen - das findet man in jedem Supermarkt. Warum gesalzen, wenn es auch süß verzehrt werden kann?

In Amerika ist es bereits gang und gäbe, Erdnussbutter in eine süße Variante zu verwandeln. Mit dem "Peanutbuttercup" gab es schließlich den Durchbruch. Dazu gibt es auch schon auf der USA Kategorie ein Rezept von dem Reese's Kuchen. Eine echte Kalorienbombe aus Schokolade und Erdnussbutter, aber es ist es definitiv wert, diesen Kuchen auszuprobieren. Zurück zu dem Cookie. Nach längerer Zeit des Ausprobierens, habe ich letztendlich das Rezept, mit der perfekten Süße gefunden. Wie ich es gerne habe, ist dieser Cookie innen weich und außen knusprig! Das ist der wahre Cookie! Simple und ohne besondere Kenntnisse können die Zutaten einfach zusammengeworfen werden und so gut wie fertig. 

 

 

Oft kann man von Erdnüssen schnell genug bekommen, doch diese Kekse haben einen deutlichen Erdnussgeschmack, aber trotzdem ist der Geschmack nicht zu penetrant. Zudem sind Erdnüsse ein guter Eiweißlieferant, also an alle die Muskeln aufbauen wollen, das perfekte Rezept gibt es hier!

 

Zutaten (30-35)

  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 190g Mehl
  • 180g Zucker
  • 230g Erdnussbutter (creamy)
  • 110g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • optional mit Schokolade 200g zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

  1. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Salz und Backpulver abfüllen und mit einem Löffel vermischen.
  2. Das Ei, Erdnussbutter und die normale Butter hinzufügen und mit dem Handrührgerät (Knethaken) oder einer Hand verkneten. Für die "Reese's Cookies" die Kuvertüre zerhacken und unter den Teig kneten. Ich bevorzuge es den Teig mit der Hand zu verkneten und die andere Hand sollte die Schüssel festhalten. Der Teig sollte nur leicht kleben aber sich noch in Bällchen formen lassen. Den homogenen Teig für 10-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Kleine Bälle mit den Handflächen rollen und so ca. 12 auf ein Blech geben. Anschließend mit einer Gabel zwei Mal den Teig leicht eindrücken, damit das klassische Gittermuster entsteht.
  4. Bei 160°C Umluft die Cookies ca. 12 Minuten backen bis sie leicht goldbraun sind. Dann sind sie von außen knusprig und innen weich. Sollen sie knuspriger werden, einfach länger im Backofen lassen und je weicher desto weniger. Auskühlen lassen und genießen.

 

Oben links das Foto zeigt den normalen Erdnussbutterkeksteig. Wow war das ein langes Wort. Rechts der gleiche Teig mit Schokostückchen. Am einfachsten kann man den Teig in Bällchen formen und mit einer Gabel zweimal eindrücken.

Unten links die Erdnussbutterkekse und links die Reese's Kekse. Mit den Schokostückchen ist es nicht so optimal die herunter zu drücken, aber die schmecken sowieso unglaublich lecker. Außen gut knusprig und innen noch etwas weich, aber trotzdem gut durchgebacken. Es liegt an der Erdnussbutter, die lässt den Keks von innen weich bleiben.

 

 

Noch ein paar Fotos zu den Reese's Keksen. Ich glaube ich sollte aufhören hier auf dem Blog lauter Reese's Rezepte zu veröffentlichen. Aber irgendwie finde ich diese Geschmackskombination einfach unvergleichlich!