CakePops.


Der Kuchen auf der Stange

Cake Pops, die Alleskönner. Ob für eine "Baby Shower Party", als Geschenk oder zum Nachmittagskaffee. 

Für ein Fotoshooting durften meine Cake Pops auch schon dienen. Mit dem Thema: "Alice im Wunderland", haben die CakePops den Tisch zu einem wahrhaften Märchenland werden lassen. Oft sind die Kuchen auf der Stange fast zu schön um sie essen zu wollen. Gerade das Verzieren macht besonders Spaß, das Auge isst mit! Da man jeden einzelnen CakePop individuell gestalten kann, ist es eine sehr zeitaufwendige Prozedur. Jedes einzelne Kügelchen muss geformt werden und dann noch mit Kuvertüre überzogen werden usw. Doch für besondere Events oder wer einfach Freude am Backen hat macht es riesigen Spaß CakePops zu machen!

Nett verpackt in einem transparentem Tütchen mit Schleife, kann dieser Kuchen das perfekte kleine Geschenk sein (siehe Bild rechts unten). Mit diesem Rezept werden die Beschenkten dir zu Füßen liegen. Perfekt abgestimmt und nicht zu süß haben diese CakePops die knackige Schokoladenhülle und innen erwartet dich ein leckerer weicher und saftiger Teig.


Kreativität = Vielfältigkeit

Es sind einem keine Grenzen gesetzt die Kügelchen nach seinem Geschmack zu dekorieren. Mit dunkler Kuvertüre oder weißer Kuvertüre, die man einfärben kann, kann man perfekt die Cake Pops ummanteln. Danach ist einem die freie Wahl gesetzt, ob mit Streusel, Perlen, Krokant oder auch etwas mit Kuvertüre aufgemalt werden soll.

Cake Pops Grundrezept


Für die Schoko-Cake Pops die größeren Mehl und Speisestärke Angaben benutzten und natürlich den Kakao nicht vergessen.

Zutaten

  • 6 Eier

  • 150g Zucker

  • 1 Pk Vanillezucker

  • 140g/160g  Mehl

  • 1 Pk Backpulver

  • 60g/80g Speisestärke

  • 40g Backkakao (nur für Schoko Cake Pops)

  • 150g Butter (zimmerwarm)

  • 150g Frischkäse

  • 150g zartbitter oder weiße Kuvertüre

  • 400g zartbitter, weiße oder Vollmilchkuvertüre

Zubereitung (30 CakePops)

  1. Eier in einer Schüssel mit dem Handrührgerät (Quirle) schaumig schlagen und die 150g Zucker mit dem Vanillezucker vermischen und beim leichten Schlagen einrieseln lassen und kurz weiter schlagen. Mehl, Backpulver, Speisestärke und evtl. Backkakao vermengen und langsam mit einem Schneebesen und die Eiermasse heben. 

  2. Den Teig in eine 26er Springform geben, die bereits mit Backpapier ausgelegt. Bei 160°C  Umluft ca. 20-25 Minuten backen. Abkühlen lassen und in einer Schüssel zerbröseln.

  3. Butter mit Frischkäse in einer Schüssel verrühren. 150g Kuvertüre vorsichtig schmelzen lassen und langsam löffelweise dazugeben und schnell mit dem Handrührgerät verrühren. !Vorsicht! die heiße Kuvertüre kann die Creme zum Schmelzen bringen, deshalb muss sie leicht abgekühlt und langsam eingerührt werden. Die Creme in die Schüssel mit den Teigbröseln geben und mit einem Löffel zu einer Masse verrühren. Aus dem Teig ca. 30 Bällchen formen und auf ein Blackblech geben und kühlen. Nicht zu große Bällchen formen, sonst fallen sie von den Stielen.

  4. Die Kuvertüre schmelzen lassen und gegebenenfalls (bei weißer Kuvertüre) mit Lebensmittelfarbe einfärben. Die CakePop-Stiele in die Kuvertüre eintunken und in die Bällchen stecken. Noch einmal kühlen. Danach die CakePops vorsichtig mit Schokolade überziehen, dabei kann ein Teelöffel sehr hilfreich sein. Am besten genügend Kuvertüre abtropfen lassen und überkopf auf das Backblech stellen oder in eine Vorrichtung stecken. Nach Belieben verzieren und trocknen lassen.

!TIPP!

Kuvertüre richtig schmelzen mit Insider-Tipps und Anleitung unter der Kategorie "Tipps und Bake Hacks".