XXL Maxi King Torte


Ein Traum wird wahr

 

Als der Geburtstag meiner Mitbewohnerin bevor stand, hatte sie mich schon gefragt ob ich eine Torte für ihre Geburtstagsparty backen würde. Da ich so am Besten zu einer Party beitragen kann, hab ich sofort zugesagt. Sie hat sich total gefreut! 

Am Anfang habe ich hin und her überlegt welche Torte ich backen soll. Ich weiß, dass sie sehr gerne die Ferrero Süßigkeiten liebt und da habe ich einfach gefragt: "Welche ist denn deine Lieblingssüßigkeit?". Sie meinte dass sie Maxi King einfach total liiieeebt! Eine klassische Torte mit Maxi King drin, nein wenn schon ein XXL Maxi King!

 


 

Diese Torte sieht unglaublich verführerisch, also für jeden Maxi King Liebhaber ein Traum! Es ist einfach eine super leckere Kombination aus Zartbitter- und Vollmilchschokolade, einer supercremigen Sahne mit Mascarpone verfeinert, gerösteten Haselnüssen, selbstgemachtem Karamell und Vollkornkeksen.

Davor habe ich mir extra noch einmal Maxi Kings gekauft und die probiert um den Geschmack möglichst genau nachzumachen. Naja, ich hoffe es hat geklappt, auch wenn nicht, diese Torte schmeckt absolut himmlisch.

 

Für die XXL Maxi King Torte wollte ich nicht nur pure Kuvertüre verwenden, sondern habe eine Schicht Ganache gemacht und darüber noch einmal Kuvertüre gestrichen, um die Haselnüsse daran zu kleben. Ganache ist eine Creme aus Kuvertüre und Schlagsahne die eigentlich wie Kuvertüre schmeckt, aber cremiger ist, also nicht steif wird. Eigentlich schmeckt Ganache wie eine herbe Sahne-Schokolade: hmmmmm!

 

Zwischen der Kuvertüre und der Creme befindet sich noch eine zweilagige Schicht Vollkorn-Butterkekse, man kann da auch Waffeln verwenden, aber ich hatte keine Lust extra welche zu machen und Vollkorn-Kekse erzeugen in der Kombination den gleichen Effekt. 

 

 

Wenn ich dieses Foto so anschaue, kriege ich ganz schön Appetit auf diese Riesen Maxi King Torte! 

Einer der besten Sachen an der Torte: Die Creme. Ich habe dazu Schlagsahne, Frischkäse und Mascarpone verwendet, die beste Kombination! Und eingebettet in der Creme: das SELBSTGEMACHTE Karamell. Hört sich vielleicht etwas kompliziert oder aufwendig an, ist es aber nicht. Das war der Teil, der am schnellsten bei dieser Torte ging. Dazu packt man Zucker und Wasser in einen Topf, lässt das karamellisieren. Etwas Butter kommt dazu und man löscht das ganze mit etwas Schlagsahne ab. Fertig ist das cremige Karamell.

 

Bei dieser Torte habe ich ordentlich Kuvertüre verbraucht. Es ist ziemlich wichtig, dass Kuvertüre richtig geschmolzen wird! Dazu habe ich auch eine kleine Anleitung mit den richtigen Temperaturen hier. Sehr empfehlenswert ist dazu der Chocolatier von Unold. Das kleine Gerät kann die Kuvertüre oder auch Schokolade auf zwei Stufen erhitzen und man braucht keine Angst haben, dass die Schokolade verbrennt oder zu heiß geworden ist. Ich finde den Chocolatier ziemlich hilfreich, vor allem dass ich beim Anstreichen der Maxi King Torte etwas Zeit brauche und das Gerät die Kuvertüre warm hält und ich nicht aufpassen muss sie ständig umzurühren.

Und das süße mintfarbene Schälchen worin die gerösteten Haslnüsse liegen, ist von Sagaform.

 


Zutaten (20 Personen)

  • 450g zarbitter Kuvertüre
  • 200g Vollmilchkuvertüre
  • 400g Butterkekse (Vollkorn)
  • 500g Mascarpone
  • 200g Frischkäse
  • 560ml Schlagsahne
  • 2 PK Sahnesteif
  • 2 Pk Vanillezucker
  • 3 Tropfen Vanillearoma
  • 260g Zucker
  • 60ml Wasser
  • 40g Butter
  • 200g gehackte, geröstete Haselnüsse

zubereitung

! Vorsicht mit den Mengenangaben, ich habe sie in der Zutatenliste zusammen geschrieben, damit du eine bessere Übersicht hast oder eine Einkaufsliste machen kannst, aber für das Rezept sind die Mengenangaben aufgeteilt !

 

1. Eine Ovale Form (30cm x 20cm) mit Frischhaltfolie auslegen, Falten so gut wie möglich vermeiden. 250g zartbitter Kuvertüre zerhacken. 100ml Schlagsahne in einem Topf erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Die Kuvertüre darin schmelzen lassen und umrühren bis es eine cremige homogene Masse geworden ist. 2/3 der Ganache auf den Boden der ovalen Form und an den Rand gleichmäßig verstreichen. Je nachdem wie schnell die Ganache erkaltet ist es einfacher die zu verstreichen.

 

2. Eine Schicht der Vollkorn-Butterkekse auf der Ganache und auch am Rand die Ganache gleichmäßig damit festdrücken. Man muss aufpassen, dass die Form hoch genug ist oder dass man die Butterkekse abbricht, damit noch genug Platz da ist damit noch eine Schicht Butterkekse darauf kann nachdem die Creme eingefüllt wurde. Nach der 1. Schicht Butterkekse, kommt eine zweite Schicht darauf. Ab in den Kühlschrank damit.

 


 

3. Die Creme: 400ml Schlagsahne mit dem Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Die Mascarpone in einer anderen Schüssel mit dem Mixer (Quirle) mit 60g Zucker verrühren, dann kommen der Frischkäse und das Vanillearoma dazu. Nochmals verquirlen. Jetzt ca. 2/3 der Creme oder etwas weniger auf die Butterkekse verstreichen und den Rand nicht vergessen. Wieder kühl stellen.

 

4. Karamell: 200g Zucker mit dem Wasser in einem Topf erwärmen und karamellisieren lassen. Vom Topf nehmen, Butter darin verrühren und 60ml Schlagsahne hinzufügen. Mehr oder weniger erkalten lassen und dann auf die Creme, bzw. in die Kuhle füllen und gleichmäßig verteilen. Darauf kommt der Rest der Creme. Und darauf zwei Schichten Butterkekse verteilen und die restliche Ganache. Das alles dann nochmals in den Kühlschrank.

 


 

5. Der letzte Schritt ist das Verzieren: Dazu muss der Riesen Maxi King aus der ovalen Form heraus. Die Frischhaltefolie abnehmen und direkt auf einen Servierteller stellen. Darunter kann etwas Backpapier gelegt werden, damit die Sauerei beim Verzieren schnell aufgeräumt ist, indem man die Backpapiere nach dem Verzieren einfach unter der Torte hervorzieht und in den Müll schmeißt. Die Vollmilchkuvertüre vorsichtig schmelzen und mit einem Pinsel nach und nach die Torte anstreichen und die Haselnüsse daran kleben. 

 


 

! TIPP: Beim Anschneiden der Torte ein sehr scharfes Messer oder ein gezacktes Messer nehmen und das in einen hohen Behälter mit heißem Wasser halten, damit es sich erwärmt und die Kuvertüre beim Schneiden schmilzt. Aber vorher natürlich das Wasser abtupfen. !